SÄNGERKNABEN & SIRENEN

7. Oktober 2018

Rabea (Foto: Anni Buhl) - Two Hearts in Ten Bands (Foto: Two Hearts in Ten Bands)  - Simon Schiefer (Foto: Guido Plüschke) - Manfred Maurenbrecher (Foto: Kristjane Maurenbrecher)
Rabea (Foto: Anni Buhl) - Two Hearts in Ten Bands (Foto: Two Hearts in Ten Bands) - Simon Schiefer (Foto: Guido Plüschke) - Manfred Maurenbrecher (Foto: Kristjane Maurenbrecher)
Singer-Songwriter-Sunday #84

mit Two Hearts in Ten Bands
Manfred Maurenbrecher
Rabea
und Simon Schiefer

Einlass 18:30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr
Eintritt: nach Ermessen
im Gängeviertel, Valentinskamp 34a, Hamburg
Eingang über den Hinterhof, Brache/Speckstraße

KÜNSTLER INFOS:
MANFRED MAURENBRECHER
Manfred Maurenbrecher liebt es in Bewegung zu sein. Ob auf einem Spaziergang, dieser kleinen Reise um den Block vor jedem seiner vielen Auftritte, als tourender Musiker, als Kind auf Entdeckungsfahrt mit dem Roller durch Berlin oder als junger Mann mit Rucksack durch ferne Länder. Nicht von ungefähr tragen schon seine Kulthits aus den Achtzigern Titel wie „Avignon“, “Bingerbrück“ oder "Hafencafé". Erstmals ist nun ein ganzes Album über das Reisen entstanden, über die vielen flüchtigen Begegnungen mit der Welt, die das Unterwegssein mit sich bringt und wie sie uns und unsere Welt verändern. Flucht und Vertreibung verhandeln ihre Existenz ebenso wie das Schlendern und Flanieren. Nichts ist mehr sicher in Maurenbrechers Liedern, alles befindet sich im Umbruch. Reisen, freiwillig oder erzwungen, aus Not oder Übermut, lebensgefährlich und rettend. »Auch Reisen, bei denen man die eigenen vier Wände nicht verlässt«, interessieren Maurenbrecher, wie er in den Linernotes schreibt: »denn wenn man bleibt, wo man ist, erfährt man, wie weit weg auch das sein kann.«
https://maurenbrecher.com

TWO HEARTS IN TEN BANDS
Im Fokus stehen zwei einzigartige und starke Stimmen, die auch mehrstimmig überzeugen. Bis 2016 waren die Schwestern noch mit Band unterwegs und veröffentlichten das Album REVOLUTIONARY HEART. Im Jahr 2017 besinnen Sina und Sarah sich auf den Ursprung und veröffentlichen im Oktober 2017 ein reines Akustikalbum, welches bei Timezone Records erscheint. Hier begleiten sie sich selbst an verschiedenen Instrumenten (Gitarre, Bass, Keyboard, Percussion und Mundharmonika) und verleihen ihren Stimmen ein minimalistisches Kostüm. Die Schwestern blicken auf über 500 Konzerte in ganz Europa zurück. Mit Leidenschaft, Charisma und Herzlichkeit nehmen sie den Zuhörer mit auf eine stürmische Reise. Ihr Sound erinnert an Bands und KünstlerInnen wie die Indigo Girls, Boy, SIA, Birdy oder Damien Rice.
https://twoheartsintenbands.de/

SIMON SCHIEFER
Im Herbst 1995 nimmt Simon Schiefer die alte Wanderklampfe seiner Mutter zur Hand, dreht sie auf links (die Gitarre) und fängt an zu üben. Die ersten Songs auf Englisch, dann ca. ein Jahr später stößt er, durch einen Artikel über den Tod Rio Reisers, auf die Musik von Ton Steine Scherben. Simon erfährt, dass man vollkommen unpeinlich und, im Gegenteil, sehr berührend auch auf Deutsch texten und singen kann und fängt wieder an zu üben. Jetzt, über 20 Jahre später, mit vielen anderen Einflüssen aus Country, Folk und so ziemlich allen Spielarten der Rockmusik im Herz übt er immer noch, doch er traut sich nun heraus und freut sich sehr auf Euch an diesem Abend.
https://www.facebook.com/Irgendwo-im-All-888320001319786/

RABEA
Als Cellistin und Sängerin bewegt sich Rabea schon lange in verschiedenen Bands und Konstellationen. Ob Folk, Pop oder Klassik, die Hannoveranerin hat im Laufe der Jahre viele Musikrichtungen gestreift und verbindet diese Einflüsse nun in ihren eigenen Songs. Die Stimme und das Cello bilden das Fundament der Musik, die mit elektronischen Elementen angereichert wird. Das Jahr 2018 startete Rabea mit ihrer ersten Deutschlandtour - mit dabei nun auch ihre Band, die die Musik von Rabea insbesondere durch kreative Arrangements bereichert. Mehrstimmige Gesänge, sowie der akustischen Klang des Cellos verschmelzen mit den Soundflächen von Gitarre und Keyboards und dem Rhythmus der E - Drums. Der Kontrast zwischen natürlichen und synthetischen Klängen macht die Songs von Rabea zu etwas Besonderem und führt Klangwelten zusammen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dabei gilt: Ohne Schnörkel und mit 'nem schönen Bogen. Rabea.
http://rabea-music.com/